Zusatzfach Religion und Ethik

Das Zusatzfach Religionskunde und Ethik wird an der KSB auf allen Stufen geführt, um den Lernenden die Gelegenheit zu geben, sich in die unterschiedlichen religiösen Theorien und Denkbewegungen hineinzuversetzen, sie mit persönlichem Engagement zu bewerten und sich kritisch mit ihnen auseinander zu setzen.

In der ersten und zweiten Klasse werden die beiden monotheistischen Religionen Christentum und Judentum besprochen, um den Lernenden zu zeigen, was die Wurzeln der christlichen Religion sind, allerdings auch, um das Jundentum als eigenständige Religion darzustellen. In der dritten Klasse werden religiöse Themen im Rahmen des LAP-Unterrichtes vermittelt. Die grossen fremden Religionen sind methodisch im Stil der vergleichenden Religionswissenschaften Thema der vierten Klasse. In der fünften und sechsten Klasse wird das Fach Religionskunde durch das Fach Ethik erweitert, vertieft und ergänzt, so dass im Zusammenhang mit den religiösen Problemen und Fragestellungen die ethische Dimension stärker in den Vordergrund gerückt werden kann.

Das Zusatzfach Religionskunde und Ethik versteht sich als ein überkonfessionelles Fach.

 

Lehrplan Zusatzfach Religionskunde und Ethik