Kantonsschule Beromünster ksberomuenster.lu. ch

Erweitertes Schutzkonzept

Das Bildungs- und Kulturdepartement hat angesichts der aktuellen Lage rund um die Covid-19-Pandemie beschlossen, die bisher geltenden Schutzmassnahmen an den Schulen anzupassen. Daher gilt auch an der Kantonsschule Beromünster ab Montag, 26. Oktober 2020:

Masken
Analog zur Maskenpflicht an den Sekundarschulen gilt nun auch für die Klassen des Untergymnasiums (1. bis 3. Klasse Langzeitgymnasium) eine Maskenpflicht für Lehrpersonen und Schülerinnen und Schüler. Für die 4., 5. und 6. Klassen sind die Masken seit Beginn des Schuljahres Pflicht. Ausnahmen im Klassenzimmer können da vorgenommen werden, wo der 1.5 Meter-Abstand eingehalten werden kann.
Auf eine generelle Maskenpflicht in den Aussenanlagen der Schulen wird verzichtet, sie gilt aber dann, wenn der Abstand von 1.5 Metern nicht eingehalten werden kann.
Die Masken werden den Lernenden für den Bereich der obligatorischen Schulzeit (1. bis 3 Klasse Langzeitgymnasium) vom Kanton vergütet – Details folgen. Auf der Sekundarstufe ll nehmen die Schülerinnen und Schüler ihre Masken weiterhin selber mit.
 
Musik- und Sportunterricht
Im Musikunterricht gilt eine Maskenpflicht auch beim Singen.
Für den Sportunterricht wurden u.a. folgende Massnahmen beschlossen: Verzicht auf Kontaktsportarten (Fussball, Handball, etc.), Maskentragpflicht in den Garderoben.
 
Studienreisen, Lager
Auf sämtliche Reisen und Lager wird bis vorläufig Ende dieses Jahres verzichtet. Exkursionen sind möglich, wenn die Schutzbestimmungen eingehalten werden können.

Details finden Sie im erweiterten Rahmenschutzkonzept der Dienststelle Gymnasialbildung sowie in den angepassten Umsetzungsrichtlinien der Kantonsschule Beromünster:

Auf dieser Webseite werden zur Verbesserung der Funktionalität und des Leistungsverhaltens Cookies eingesetzt. Durch Klicken auf den OK-Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu.
Weitere Informationen