Schwerpunktfach Bildnerisches Gestalten

  • Du hast Freude und die Voraussetzung, dich vertieft und anspruchsvoll mit Gestaltung und Kunst auseinanderzusetzen.
  • Du willst deine Wahrnehmungsfähigkeit und dein gestalterisches Handeln in intellektueller und künstlerischer Hinsicht weiterentwickeln.
  • Dich interessieren Fragestellungen und Gestaltungsformen der Kunst im zwei- und dreidimensionalen Bereich, im Bereich der digitalen Medien und der Architektur.

Das SF Bildnerisches Gestalten beinhaltet ein anspruchsvolles Lernen mit einem vielschichtigen Praxis- und Theoriebezug.

Die vier Jahre unterscheiden sich durch folgende Schwerpunkte:
Malerei, Druckgrafik, digitale Fotografie und Bildbearbeitung, Architektur, dreidimensionales Gestalten, Film … Begleitend wird kunstgeschichtliche Bildung vermittelt.

Die Prozesse führen zu einer Vertiefung der visuellen Wahrnehmung. Sie aktivieren das anschauliche Denken und das eigene gestalterische Handeln.

Das SF BG ist auf eine individualisierte und prozessorientierte Arbeitsweise mit hoher Eigenverantwortung ausgerichtet. Es legt Gewicht auf die Reflexion und Präsentation der eigenen gestalterischen Prozesse und die Orientierungsfähigkeit in der Kunst- und Kulturgeschichte. Dadurch wird eine umfassende Bildung im Bereich des bildnerischen Gestaltens erreicht.

Freude und Leistungserfolge in gestalterischen Zusammenhängen sind wichtig für die Wahl dieses SF. Die Bereitschaft und die Fähigkeit, sich intensiv mit gestalterischen Prozessen auseinandersetzen zu wollen, werden vorausgesetzt.

Das SF BG bietet die Basis für das Ergreifen aller Berufe der Bild- und Medienwelt. Kompetente Gestalter/innen können eine Arbeit von der Idee über die Realisation bis zum Resultat umsetzen, dabei mit Rückschlägen umgehen und bei Bedarf neue Wege einschlagen. Sie verfügen über grosse eigene Kreativität, gleichzeitig haben sie gelernt, eigene Resultate kritisch und nach bestehenden Kriterien zu bewerten.

Lehrplan Schwerpunktfach Bildnerisches Gestalten
Bildnerisches Gestalten