Präsenzunterricht 1./2. Klasse ab 11. Mai 2020

Teaserbild Start Präsenzunterricht UG Mai 2020

Informationen zum Start des Präsenzunterrichts

Am Montag, 11. Mai 2020, beginnt für die 1. und 2. Klassen auch an der Kantonsschule Beromünster wieder der Präsenzunterricht gemäss Stundenplan. Die Wiederaufnahme des Schulbetriebs vor Ort macht unter den besonderen Bedingungen infolge Corona und den Vorgaben von Bund und Kanton organisatorische Anpassungen nötig.

Zudem hat die Schulleitung detaillierte Umsetzungsrichtlinien zu den Schutzmassnahmen für den Präsenzunterricht der 1. und 2. Klassen erlassen. Wir freuen uns, wenn sich unser Schulhaus wieder mit Lachen und Leben füllt. Gleichzeitig bitten wir alle Beteiligten, die Schutzmassenahmen strikt einzuhalten. Nachfolgend finden Sie wichtige Dokumente zum Start des Präsenzunterrichts an der Kantonsschule Beromünster:

 

Weisungen Präsenzunterricht 1. und 2. Klassen ab Montag, 11. Mai 2020

Gemäss Beschluss des Bundesrates vom 29. April 2020 beginnt der Präsenzunterricht an den obligatorischen Schulen am Montag, 11. Mai 2020. An der Kantonsschule Beromünster findet der Unterricht für die 1. und 2. Klassen ab dann wieder an der Schule statt. Für die 3. bis 6. Klassen gilt weiterhin der Fernunterricht (voraussichtlich bis und mit 5. Juni 2020).

Für die Wiedereröffnung des Schulbetriebs vor Ort gelten ab dem 11. Mai 2020 besondere Schutzmassnahmen:

  • Der Unterricht findet wenn immer möglich in den Stammklassen statt. Im Austausch mit anderen Klassen (Sportunterricht, Schienenfach) gelten die bekannten Abstandsregeln. Ansammlungen von Schülerinnen und Schülern werden vermieden. Zudem wird in den Schulzimmern eine fixe Sitzordnung eingehalten.
  • Bis mindestens am 5. Juni 2020 finden weder Exkursionen noch Schulreisen oder andere Anlässe statt.
  • Die Lehrpersonen halten untereinander und zur Klasse die Abstandsregeln ein.
  • Elterngespräche werden wenn möglich online (Videochats) oder per Telefon geführt. Unter Einhaltung der vorgegebenen Schutzmassnahmen können Gespräche – wenn nicht anders möglich – an der Schule durchgeführt werden.
  • Die Hygienemassnahmen an den Schulen werden verstärkt.

Weisungen und Vorgaben der Dienststelle Gymnasialbildung: